top of page

ANIMAL

Performance Berlin, 2020

Seit Jahrzehnten ist die ethische Behandlung von Tieren im Rahmen von Lebensmitteltests, Kosmetik und Medizin Gegenstand ständiger Diskussionen. Zwar hat sich die Behandlung von Tieren durch technologische Fortschritte und eine veränderte Einstellung der Öffentlichkeit verbessert, doch gibt es nach wie vor viele Probleme, die auf die geografische Lage und den rechtlichen Rahmen zurückzuführen sind.

Zora Volantes trägt ihre "Haut zum Markte", konfrontiert den Betrachter mit nackten Tatsachen und nimmt das Risiko von Konfrontationen und sogar Gewalt auf sich. Sie ist nackt und bestäubt sich mit Mehl, dann positioniert sie ihren Körper in enger Verbindung zu einem echten Schweine- oder Entenkopf.  Sie sucht den Dialog mit dem toten Tier.

 

bottom of page