top of page

Second Skin

Über die greifbaren Darstellungen hinaus ermutigt "Second Skin" zu einer Reise der Introspektion. Sie fordert den Einzelnen auf, über seinen inneren Wert als Mensch nachzudenken.

"Second Skin" ist der Spiegel der Identität, der das Innere reflektiert und das Äußere offenlegt.

SKULPTUREN
Im Rahmen des Kunstprojekts "Second Skin" werden die Skulpturen als "WOMBS" bezeichnet. Die Bedeutung der Gebärmutter umfasst biologische und kulturelle Dimensionen, die eine Erforschung des gesamten Spektrums des Lebens und der Natur ermöglichen.

Ob in Form von Skulpturen oder Installationen, die Künstlerin Zora Volantes ist in der Lage, eine Vielzahl von Emotionen in öffentlichen Räumen für alle sichtbar einzufangen und auszudrücken, aber auch in privaten Umgebungen, die für eine spätere Betrachtung aufgezeichnet werden.

Unabhängig von der Ausführung dominieren mehrere Themen: Schutz und Sicherheit im Zusammenhang mit Fortpflanzung und Beziehungen. 

Jedes Womb ist anders und einzigartig.

 

PERFORMANCES

Jede Performance ist einzigartig, und doch sind sie alle von dem Wunsch beseelt, Träume zu wecken und Gedanken zu klären. Die Performances ermöglichen es dem Künstler und dem Betrachter, die eigene Stärke, den Mut, den Einfluss und sogar die Unbeschwertheit in der Welt um uns herum zu erkennen.

AUSTELLUNGEN UND AUSZEICHUNGEN

2024

Kunst am Bau: Gestaltung des Fußbodens (800 qm) in der Haupthalle des Neubaus
"Am Postbahnhof" in Berlin
www.driessenarchitekten.de

Einzelaustellung Galerie Netzwerke, Trier

2023

"BOUNTY HUNTER" Peformance,
Art Basel Miami und Berlin

2022

Einzel AWARD für die "CHAMELEON: into the colours of trees", Performance
Käthe-Dorsch-Stiftung, Berlin

2020

Einzel AWARD für die "DON'T TOUCH ME" Performance, Draussen Stadt, Berlin Charlottenburg

Gesponsort durch die Konrad-Adenauer-Stiftung Berlin,
Else-Heiliger-Stiftung

2019

Crowd-Funding für die "PLANET LOST?" Performance, Goethe Park in Weimar der Klassik-Stiftung-Weimar

STIPENDIEN

2014-15

2003

2000

Stipendium an der Tarabya Cultural Academy, Istanbul,

Chance für inspirierende Solo-Austellsungen, zum Beispiel in der MIXER Gallery, Istanbul

DAAD London

Universität der Künste Berlin, Young Artist Program

Michelangelo Pistoletto in der Academy of Fine Arts Wien Erasmus

STUDIUM

1996-2000

Universität der Künste Berlin

Master of Arts, Schülerin von Rebecca Horn

Lehrerinnen und Unterstützerinnen:
Katharina Sieverding und Rebecca Horn

bottom of page